Allgemeine Geschäftsbedingungen 

von EMS-Training Fürth, Frau Brigitte Weber, Hans-Vogel-Straße 7, 90765 Fürth

1. Leistungsgegenstand

1.1 EMS-Training Fürth verpflichtet sich, den Klienten im Rahmen der

vereinbarten Trainings- und Gesundheitsbetreuung individuell zu beraten und zu betreuen.

1.2 Ist keine andere Vereinbarung getroffen kann die Trainings- und Gesundheitsbetreuung

nur durch den Klienten persönlich in Anspruch genommen werden.

1.3 Die vereinbarte Trainings- und Betreuungsleistung versteht sich als zeitbestimmte,

dienstvertragliche Verpflichtung entsprechend § 611 BGB, ein bestimmter Erfolg ist nicht

geschuldet.

2. Training

2.1 Die Dauer einer Trainingseinheit beträgt 60 Minuten oder länger. Kürzere

Trainingseinheiten müssen ausdrücklich vereinbart werden.

2.2 Art, Umfang und Ort jeder Trainingseinheit werden mit dem Klienten abgestimmt.

Trainingstermine sind grundsätzlich im Zeitraum von Montag bis Freitag 7.30 – 21.00 Uhr

und Samstag 8.00 – 15.00 Uhr vereinbar. Mögliche Trainingsinhalte und -ziele werden vorab

in einem Beratungsgespräch mit dem Klienten abgestimmt.

2.3 Der Klient versichert, sportgesund zu sein. Er hat sich vor Aufnahme von

Trainingseinheiten bei einem Arzt seines Gesundheitszustandes zu versichern. Der Klient

verpflichtet sich, sich in regelmäßigen Abständen, mindestens jedoch einmal jährlich, auf

seine Sporttauglichkeit hin ärztlich untersuchen zu lassen. Jede Erkrankung, Schmerz,

Schwindel, Unwohlsein ist dem Personal Trainer sofort mitzuteilen. Der Empfehlung des

Personal Trainers, einen Arzt zu Rate zu ziehen, ist unbedingt Folge zu leisten. Alle Fragen

zum Gesundheitszustand, zu Vorerkrankungen und zu den Lebensumständen sind

vollständig und wahrheitsgemäß zu beantworten. Alle Änderungen sind dem Personal

Trainer sofort mitzuteilen.

3. Sonstige Leistungen

EMS-Training Fürth steht ihren Klienten außerhalb der Trainingseinheiten von

Mo.-Fr. zwischen 8.00 und 20.00 Uhr im Rahmen der vereinbarten Trainings- und

Gesundheitsbetreuung per Telefon, Fax und E-Mail zur Verfügung. Hieraus ergibt sich kein

Anspruch auf ständige Erreichbarkeit von EMS-Training Fürth.

4. Haftung

4.1 Die vertragliche und außervertragliche Haftung ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit

beschränkt, soweit es sich nicht um die Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht

(Kardinalpflicht) handelt. Bei leicht fahrlässiger Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht

ist die Haftung auf den vertragstypischen und bei Vertragsschluss vorhersehbaren,

unmittelbaren Schaden beschränkt.

4.2 Der Begriff der vertragswesentlichen Pflicht (Kardinalpflicht) wird dabei verstanden als

Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst

ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.

4.3 Die Verjährung der Schadensersatzansprüche beginnt unabhängig von der Kenntnis mit

dem Ende des Monats, in den der Schlusstag der Auftragsbeziehung fällt, soweit es sich

nicht um vorsätzlich verursachte Schäden handelt.

4.4 EMS-Training Fürth ist berechtigt, den Vertragsabschluss im Einzelfall von

der Unterzeichnung einer individuellen Haftungsausschlusserklärung des Klienten abhängig

zu machen.

4.5 EMS-Training Fürth haftet nicht über die Erbringung ihrer geschuldeten

Leistung hinaus für eine etwaige Nichterreichung des vom Klienten mit der Eingehung des

Vertrages verfolgten Zwecks.

4.6 Nimmt der Klient die Leistungen von Kooperationspartnern oder anderen von EMS-Training Fürth

 vermittelten Firmen oder Personen in Anspruch, tut er dies auf

eigene Verantwortung.EMS-Training Fürth übernimmt keine Gewährleistung für

Waren und Leistungen, die der Klient von diesen erhalten hat.

4.7 Es besteht eine Betriebshaftflichtversicherung von EMS-Training Fürth um

etwaigen gesetzlichen Haftungsansprüchen des Klienten zu genügen.

4.8 Der Klient hat sich eigenverantwortlich gegen Unfälle und Verletzungen, die im Rahmen

des Personal Trainings auftreten können, zu versichern. Gleiches gilt für den direkten Weg

von und zum Trainingsort.

4.9 Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten gleichermaßen für die Haftung der

gesetzlichen Vertreter oder etwaiger Erfüllungsgehilfen.

4.10 Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz, die vorvertragliche Haftung, die Haftung

für etwaige Garantieerklärungen sowie die Haftung für die Verletzung des Lebens, des

Körpers oder der Gesundheit bleiben hiervon unberührt.

5. Zahlungsbedingungen

5.1 Die Abrechnung der ersten 5 Trainingseinheiten erfolgt im Voraus. Alle weiteren

Trainingseinheiten werden jeweils am Monatsende abgerechnet.

5.2 Der Klient erhält von EMS-Training Fürth eine schriftliche Rechnung, die

ohne Abzüge innerhalb von 14 Tagen zu zahlen ist. Zusätzlich zur Rechnung erhält der

Klient eine detaillierte Aufstellung der durchgeführten Maßnahmen und Leistungen.

5.3 Es gilt die jeweils aktuelle Preisliste. Diese enthält ausschließlich Gesamtpreise

einschließlich der Umsatzsteuer und sonstiger Preisbestandteile. EMS-Training Fürth 

behält sich eine Änderung der Preisgestaltung vor und verpflichtet sich etwaige

Änderungen dem Klienten umgehend, mindestens vier Wochen vor Inkrafttreten, in Textform

mitzuteilen.

6 Sonstige Kosten

6.1 Entstehen aufgrund der gewünschten Sportarten und/oder Trainingsinhalte des Klienten

weitere Kosten (Eintrittsgelder, Platzmieten etc.), so sind diese vom Klienten zu tragen.

6.2 Die Kosten für einen Arzt, Physiotherapeuten, Ernährungsberater o.ä., die zur

ganzheitlichen Betreuung konsultiert werden, übernimmt der Klient in Höhe der

Abrechnungsmodalitäten des jeweiligen Dienstleisters.

6.3 Werden anderweitige Trainings- oder Dienstleistungen (z.B. Kinderbetreuung,

Trainingsbetreuung auf Reisen etc.) in Anspruch genommen, so werden vorab gesonderte

Tarife vereinbart.

6.4 Kauft EMS-Training Fürth im Auftrag des Klienten Produkte (Sportartikel

etc.) ein, so bleibt die Ware bis zur vollständigen Bezahlung durch den Auftraggeber,

Eigentum von EMS-Training Fürth.

7. Verhinderung und Ausfall

7.1 Bei Verhinderung hat der Klient schnellstmöglich, spätestens aber 6 Stunden vor

Trainingsbeginn abzusagen. Andernfalls wird das vereinbarte Honorar für die gebuchte

Trainingseinheit in voller Höhe berechnet.

7.2 Sollte die Durchführung einer Trainingseinheit aufgrund unvorhersehbarer Umstände

(Wetterverhältnisse etc.) zu gefährlich bzw. unmöglich sein, .findet die Trainingseinheit

gegebenenfalls indoor statt oder wird nach Absprache verschoben. Die Entscheidung über

die Durchführung wird grundsätzlich einvernehmlich mit dem Klienten getroffen.

7.3 In Ausnahmefällen (Krankheit, Urlaubszeit etc.) kann nach vorheriger Absprache mit dem

Klienten ein gleichwertig qualifizierter Trainer die Betreuung übernehmen.

8. Ersatzansprüche

8.1 Bei einer unverschuldeten Trainingsabsage durch EMS-Training Fürth (z.B.

Erkrankung des Personal Trainers, Unfall, sonstige Ereignisse höherer Gewalt) können keine

Ersatzansprüche geltend gemacht werden. Bereits gezahlte Trainingseinheiten werden

gutgeschrieben oder auf Wunsch erstattet.

9. Datenschutz

9.1 Die personenbezogen Daten des Klienten werden von EMS-Training Fürth

gespeichert und ausschließlich zur Erfüllung des vorgenannten Leistungsgegenstandes

verwendet.

9.2 Die gespeicherten Daten werden auf Wunsch, spätestens aber 24 Monate nach der

letzten gebuchten Trainingseinheit gelöscht. Im übrigen gelten die Bestimmungen des

Bundesdatenschutzgesetzes.

10. Geheimhaltung

10.1 Der Klient verpflichtet sich, über etwaige Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse von

EMS-Training Fürth Stillschweigen zu bewahren, auch über die Beendigung der

Vertragsbeziehung hinaus.

10.2 EMS-Training Fürth hat über alle im Zusammenhang mit der Erfüllung der

Trainings- und Betreuungsmaßnahmen bekannt gewordenen Informationen des Klienten

Stillschweigen zu bewahren, auch über die Beendigung der Vertragsbeziehung hinaus.

11. Sonstige Vereinbarungen

11.1 Beide Parteien erkennen Absprachen und Vereinbarungen zur Buchung von

Trainingseinheiten als verbindlich an, sofern diese beiderseitig bestätigt wurden. Dies gilt für

alle verwendeten Kommunikationsmittel, wie Telefon, Fax oder E-Mail.

11.2 Beide Parteien verpflichten sich zu gegenseitiger Loyalität und werden sich keinesfalls

negativ über die Person bzw. Produkte oder Dienstleistungen des anderen äußern oder

dessen Ruf und Kundenbeziehungen beeinträchtigen.

12. Schlussbestimmungen

12.1 Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

12.2 Ist der Klient Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich

rechtliches Sondervermögen gilt: Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist der

Sitz von EMS-Training Fürth.

12.3 Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages, einschließlich dieser Allgemeinen

Geschäftsbedingungen, ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch

die Gültigkeit der übrigen Regelungen nicht berührt.

12.4 Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages, einschließlich dieses

Schriftformerfordernisses, bedürfen der Schriftform.

Stand: 04.09.2014

Widerrufsrecht für Verbraucher

Im Falle eines über Fernkommunikationsmittel zustande kommenden Vertrages haben

Verbraucher das folgende Widerrufsrecht:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu

widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (EMS-Training Fürth, Frau

Brigitte Weber Hans-Vogel-Straße 7, 90765 Fürth, Fax-Nr.: ____________, E-Mail:

info@ems-fürth.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter

Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht

vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über

die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen

erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die

sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene,

günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn

Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses

Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe

Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn,

mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen

dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so

haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem

Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses

Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang

der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

Die Dienstleistung von Brigitte Weber Personal Training, soll auf meinen/unseren

ausdrücklichen Wunsch bereits vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen (Zustimmung).

Ja □ Nein □

Von der obigen Widerrufsbelehrung, insbesondere dem Erlöschen des Widerrufsrechts bei

vollständiger Erbringung der Dienstleistung, habe(n) ich/wir Kenntnis genommen.

Ja □ Nein □

_________________________ ________________________________________

Ort, Datum Unterschrift(en) Klient

Bitte ausgefüllt und unterzeichnet per E-Mail (Scan), Telefax, oder Brief zurücksenden an:

EMS-Training Fürth

Frau Brigitte Weber

Hans-Vogel-Straße 7 ___________

90765 Fürth

Fax-Nr.: ____________

E-Mail: info@ems-fürth.de

Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und

senden Sie es zurück.)

An:

EMS-Training Fürth

Frau Brigitte Weber

Hans-Vogel-Straße 7 ___________

90765 Fürth

Fax-Nr.: ____________

E-Mail: info@ems-fürth.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die

Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

______________________________________________________________

______________________________________________________________

erhalten am (*)______________

Name des/der Verbraucher(s)

______________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s)

______________________________

______________________________

______________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

______________________________

Datum

______________________________

(*) Unzutreffendes streichen.